Symposien - Deutsch - Polnische Gesellschaft für Seelische Gesundheit

+49/7373/103288
+49/7373/103288
Direkt zum Seiteninhalt
Deutsch - Polnische
Symposien
XXXI Deutsch - Polnisches Symposium
Risiko der Freiheit?! – Psychiatrie im Spannungsfeld zwischen Beliebigkeit und Grenzen.
Oldenburg, Niedersachsen, 24 - 26 September 2020

Das XXXI Deutsch - Polnische Symposium findet vom 24. bis 26. September 2020 in Oldenburg (Niedersachsen) statt. Das Thema lautet Risiko der Freiheit?! – Psychiatrie im Spannungsfeld zwischen Beliebigkeit und Grenzen. Im Anhang finden Sie das Konferenzprogramm.
In der Welt, in der wir leben, ist Freiheit zu einem so wichtigen Wert geworden, dass wir oft die damit verbundenen Gefahren vergessen. Während des Symposiums werden wir darüber nachdenken, wie Freiheit im Kontext der Adoleszenz genutzt wird, welche Schwierigkeiten mit dem Setzen von Grenzen im Kontext von Persönlichkeitsstörungen verbunden sind und welches Phänomen die Sterbehilfe darstellt. Die Tradition unserer Gesellschaft ist eine facettenreiche, breite Herangehensweise an die Themen, mit denen wir uns befassen. Aus diesem Grund wollen wir uns mit dem Thema Freiheit und den damit verbundenen Bedrohungen nicht nur für die Welt der Psychiatrie, sondern auch für die aktuelle soziale Situation und den historischen Kontext befassen.
Wir befinden uns jetzt in schwierigen Zeiten, in denen wir uns mit zahlreichen Einschränkungen abfinden und im Notfall ruhig bleiben müssen. Wir hoffen, dass der von uns geplante Konferenztermin ohne Hindernisse stattfinden kann. Wir werden fortlaufend Informationen zu diesem Thema bereitstellen.
Programm

Donnerstag, 24 September 2020

  • 16.00. Tagungsbüro

  • Eröffnung durch die Vorsitzenden:
    • Łukasz Cichocki, Kraków
    • Ralf Aßfalg, Zwiefalten

  • Begrüßung
    • Thomas Feld, Oldenburg

  • Grüßwort:
    • Vertreter des Gesundheitsministeriums
    • Carla Reimann, Sozialministerin,
    • Thomas Adomeit, Bischof Oldenburg,
    • Jürgen Krogmann, Oberbürgermeister Oldenburg,
    • Mariusz Pindel, Generalkonsul der Republik Polen in Hamburg.

  • Mathias Bormuth, Oldenburg:
    Eröffnungsvortrag
    „Von Freiheit zu Freiheit“
    Eine politisch-psychiatrische Utopie
    im Horizont von Karl Jaspers
    .


  • 20.00. Geselliges Beisammensein mit Imbiss und Kulturprogramm.



Freitag, 25 September 2020

Chairmen: Daniela Brandtner, Maria Waloszek-Brzozoń

9.00. Falk Burchard, Marsberg, Die Grenzen der Freiheit in der Kinder - und Jugendpsychiatrie.
9.45.  Wojciech Hańbowski, Warszawa, Die Grenzen der Freiheit.
10.30. Kaffeepause
11.00. Bernd Meißnest, Gütersloh, Was uns heute noch beschäftigt – Strafe und Versöhnung.
11.45. Plenum
13.00. Mittagessen
14.00. - 15.45. Workshops
1. Ralf Aßfalg, Arthur Kochanski, Nimm mir nicht die Hoffnung.
2. Niels Pörksen, Maria Załuska, Euthanasie / Sterbehilfe.
3. J. Zimmermann, Thomas Feld, Łukasz Cichocki, Die Frage um Sinn in der Psychotherapie.
4. M. Schulz, W. Kosmowski, Daniela Brandtner, Selbstbestimmung und Zwang in der Psychiatrie.
5. Gunter Burgemeister, Elżbieta Maludzińska-Janczarska, Marcin Ziółkowski, Freiheit süchtig zu werden oder Versklavung der Sucht.

16.15. - 18.15. Mitgliederversammlung mit Wahlen.
20.00. Gesellschaftsabend: Landtag des Großherzogtums Oldenburg („Alter Landtag“), Tappenbeckstraße 1, Oldenburg.


Sobota, 26 września 2020

Chairmen: Bernd Meißnest, Jerzy Kubiak.

09.00. Alexa Nossek, Bochum, Selbstbestimmung bis zum Lebensende.
09.45. Wojciech Kosmowski, Bydgoszcz, Grenzen der Freiheit – Selbstbestimmung und Zwang.
10.30. Kaffeepause.
11.00. Andrzej Nowak, Kraków, Freiheit historisch betrachtet.
11.30. Plenum.
13.00. Mittagessen und Ende des Symposiums.

Teilnehmerbeitrag für deutsche Teilnehmer:
Leistungen = Tagungsgebühren / Tagungsverpflegung / Eröffnungsabend und Gesellschaftsabend (ohne alkoholische Getränke)
▪ Pauschalpreis 295 €
▪ Pauschalpreis für Mitglieder 250 €
▪ Ermäßigung bei weniger als TVöD EG12 ./. 25 €
Anmeldeschluss zur Tagung ist der 18.09.2020
Bitte überweisen auf das Konto der DPGSG:
Volksbank Kleverland
IBAN: DE29 3246 0422 1010 0880 18
BI GENODED1KLL
Unterkunft:
Hotelvorschläge mit Zimmerkontingent: siehe Website bzw. Anlage/Einladung an die Mitglieder
Buchen einer Übernachtungsmöglichkeit obliegt der Eigenregie der Teilnehmer
Adresse
Deutsch - Polnische Gesellschaft für Seelische Gesundheit e.V.
c/o ZfP Zwiefalten, Hauptstr. 9 / 88529 Zwiefalten
Telefon
+49/7373/103288
Email
dpgsg@zfp-zentrum.de
Die Site enthält keine Elemente, die die Benutzeraktivität untersuchen.    Datenschutzinformation
Zurück zum Seiteninhalt